Publizieren als Nachwuchswissenschaftlerin

Prof. Dr. Petra Grell & Dr. Christoph Rensing

Tutorial „Wie und wo gelingt es mir als NachwuchswissenschaftlerIn meine Ergebnisse zu publizieren? – eine Betrachtung aus zwei Disziplinen“

Publizieren bedeutet die eigenen Erkenntnisse und Ergebnisse der Forschung verfügbar zu machen und damit eine wichtige Grundlage für eine Diskussion mit anderen WissenschaftlerInnen zu schaffen. Zugleich dienen Publikationen dem Nachweis der eigenen Kompetenz und wissenschaftlichen Leistung. Als NachwuchswissenschaftlerIn steht man häufig vor der Frage „Wie und in welchen Publikationsorganen – es gibt eine Vielzahl von Workshops, Tagungen und Zeitschriften – kann ich meine Ergebnisse erfolgreich publizieren?“ Die Antwort fällt je nach Disziplin durchaus unterschiedlich aus. Hinweise zur Beantwortung dieser Frage soll dieses Tutorial bieten. Aus Sichtweise der Pädagogik und Informatik stellen sich Petra Grell und Christoph Rensing dieser Frage. Anhand konkreter Beispiele aus Medienpädagogik, E-Learning und verwandten Bereichen beschreiben wir die unterschiedlichen Anforderungen an Beiträge, Begutachtungsprozesse und den Stellenwert von unterschiedlichen Publikationsorganen.

Kurzprofile

Prof. Dr. Petra Grell ist Professorin für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der Technischen Universität Darmstadt. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) und der European Educational Research Association (EERA). Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Bildung in einer digital geprägten Kultur, Interaktive Medien in institutionellen Lehrkontexten, Partizipation und Ausgrenzung sowie Spielen und Spielerfahrungen in digitalen Welten.

mehr zu Petra Grell

Dr. Christoph Rensing leitet den Forschungsbereich Knowledge & Educational Technologies am Fachgebiet Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt. Er ist Sprecher der Fachgruppe E-Learning in der Gesellschaft für Informatik (GI) und Autor oder Co-Autor von mehr als 140 Publikationen. Er war und ist als PC-Chair verantwortlich für die Gestaltung verschiedener nationaler und internationaler Workshops und Konferenzen, wie der DeLFI 2013 und der EC-TEL 2014. Er ist Mitglied im Editorial Board der IEEE Transactions on Learning Technologies. Seine Forschungsschwerpunkte sind Anpassungsmechanismen in formellen und informellen Lehr- und Lernszenarien.

mehr zu Christoph Rensing